Geocaching ist eine Schnitzeljagd in der realen Welt, die mit einem GPS-fähigen Smartphone jederzeit kostenlos möglich ist. Dabei geht es darum, von Menschen versteckte Behälter zu finden und sich in das vor Ort gefundene Notizbuch einzutragen. Die versteckten Schätze und die Schwierigkeit sie zu finden, variieren stark. Teilweise müssen auch knifflige Rätsel gelöst oder trickreiche Mechanismen geöffnet werden. Österreichweit gibt es bereits mehr als 290.000 Geocacher und über 90.000 versteckte Schätze. Weltweit gibt es viele Millionen solcher Caches zu finden.

Das Kulmland hat letztes Jahr bereits den ersten Schatz versteckt – nun wurde in der Gemeinde Gersdorf ein weiterer aktiviert. Dabei wurde ein Bezug zu Erneuerbaren Energien hergestellt, mehr wird aber nicht verraten. Also nichts wie hin auf www.geocaching.at – vielleicht gelingt bei der Schnitzeljagd ein gutes Bild für das Kulmland-Foto-Gewinnspiel. Ein besonderer Dank gilt dabei der regionalen und sehr aktiven Gruppe „Team_Muggelalarm“ für die professionelle Unterstützung! Diese Schnitzeljagd ist eine lustige Abwechslung an der frischen Luft und mit verschärften Corona-Maßnahmen zu vereinbaren. Sie ist kostenlos und könnte den einen oder anderen Sommertag zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.



Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen