kulmlandcom--article-2495-0.jpeg

Es ist eine der höchsten Ausbildungen im Bereich Ski-Alpin: der C-Trainer. Mit Abschluss dieser Ausbildung dürfen Trainerinnen und Trainer beispielsweise weltweit Nationalteams trainieren oder Leistungszentren leiten. Am 10. April dieses Jahres fand in Kühtai in Tirol die Abschlussprüfung dieser schwierigen Ausbildung statt. Mit dabei war der Pischelsdorfer Sebastian Tödling und es war eine Top-Leistung, die der 28-jährige an diesem Tag abrufen konnte. Nur sieben von 30 Teilnehmern schafften an diesem Tag die geforderten Zeiten – und Sebastian Tödling war dabei. Das Kulmland gratuliert herzlich zu diesem großen Erfolg!

Sebastian Tödling war bis 2017 als Rennläufer aktiv und durfte sein Können auch schon bei Europacuprennen unter Beweis stellen. Seit einigen Jahren ist er hauptberuflich als Trainer tätig und betreut Athleten aus unterschiedlichen Sportarten. Mit der Saison 2020/21 übernahm er die Position des Bezirkstrainers im Skibezirk VII und ist dort für den Nachwuchskader zuständig. Im Sommer leitet er mit seinem Team das Kulmland-Sommercamp und bringt damit viel Spaß und Abwechslung in die Ferienzeit der Kinder und Jugendlichen.



Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen